Volleyball in Unlingen
SVU
Angefangen hat alles zu Beginn der 70er-Jahre, als man im Sportverein nach alternativen Sportmöglichkeiten für "Freizeitathleten" aus dem Männerturn- und Fußballbereich suchte und Volleyball besonders in unserer Gegend durch die Olympischen Spiele in München 1972 bekannt wurde.

So fanden sich noch im selben Jahr unter der Leitung von Heinz Weber sportbegeisterte Männer und Frauen sowie Schülerinnen und Schüler der Grund- und Hauptschule Unlingen zusammen, um dieser Sportart zu frönen. In den ersten Jahren spielte man Volleyball lediglich als Familien- und Freizeitsport.

1977 nahm man dann den aktiven Spielbetrieb auf. Das erste Spieljahr verlief gleich sehr erfolgreich, denn die 1. Herrenmannschaft wurde auf Anhieb Meister in der B-Klasse und stieg somit in die A-Klasse Oberschwaben auf. Angespornt durch diesen Erfolg wagten sich zwei Jahre später auch die Volleyball-Damen in den aktiven Spielbetrieb.

Nun ging es mit dem Volleyballsport in Unlingen steil bergauf. Zwischenzeitlich spielten 6 aktive Mannschaften (3 Herren- und 3 Damenmannschaften) im Spielbetrieb des Volleyball Landesverbandes Württemberg mit, was die Abteilung zu einer der größten Württembergs machte.

Durch den Neubau der Mehrzweckhalle erhielten die Volleyballer eine Spielstätte, die im Umkreis ihres gleichen sucht. Nun waren ausreichende Trainingsmöglichkeiten auch für den jetzt immer größer werdenden Jugendbereich vorhanden.

Das Ergebnis: Mehrfache Bezirksmeisterschaften der männlichen und weiblichen A-, B- und C-Jugendmannschaften, hervorragende Platzierungen im Rahmen des LBS-Cups auf Landesebene (4. und 5. Platz) durch die weibliche A-Jugend sowie einen 7. Platz unter den besten männlichen A-Jugendmannschaften aus dem Land Baden-Württemberg. Daneben wurden insgesamt 6 Staffelmeisterschaften bei den aktiven Damen- und Herrenmannschaften errungen.

1996 errang die 1. Herrenmannschaft die Meisterschaft der A-Klasse Oberschwaben und stieg in die Bezirksliga Süd auf.

Zwei Jahre später errang die 1. Herrenmannschaft ihren bisher größten Erfolg, indem Sie die Vizemeisterschaft erkämpfte. Somit qualifizierte sie sich für zwei Relegationsspiele gegen den Vizemeister Bezirk Nord, TSG Maichingen. Das erste Spiel in Unlingen gewann unsere Mannschaft klar mit 3:0 Sätzen, das Rückspiel in Maichingen ging zwar mit 1:3 Sätzen verloren, trotzdem hatte damit die Mannschaft auf Grund des besseren Satzverhältnisses den Aufstieg in die Landesliga Süd geschafft.

2002 der größte Erfolg dieser Abteilung: Meister in der Landesliga Süd und damit Aufstieg in die Oberliga. Überraschend gelang in der ersten Saison fast der Aufstieg in die Regionalliga. Vier Jahre konnte die Mannschaft sich in dieser Klasse halten und musste 2006 in der 5. Saison wieder in die Landesliga absteigen. Auch konnte diese nach 2 Spieljahren nicht gehalten werden.

1997 konnten gleich zwei Jubiläen gefeiert werden:

25 Jahre Abt. Volleyball
20 Jahre Mitgliedschaft im Landesverband

Aus diesem Anlass fand in der Gemeindehalle Unlingen ein Spiel der beiden Bundesligisten

VfB Friedrichshafen – ASV Dachau

statt. Das Spiel gewann Friedrichshafen mit 3 : 0.

2012 konnten ebenso weitere Jubiläen gefeiert werden:

40 Jahre Abt. Volleyball
35 Jahre Mitgliedschaft im Landesverband


Zur Zeit nehmen am aktiven Spielbetrieb teil:
Die Abteilung hat ca.115 Mitglieder, ca. 40 Jugendliche.